Badge

KUNSTSTOFF ZERTIFIZIERT RECYCELT

2061814 Kgs

Die Zukunft von Plastik ist kreisförmig

Empower génère de la valeur à partir des déchets plastiques – permettant aux collecteurs, aux recycleurs, aux marques et aux consommateurs d’avoir un impact réel sur l’environnement.

Die Zukunft von Plastik ist kreisförmig

Empower génère de la valeur à partir des déchets plastiques – permettant aux collecteurs, aux recycleurs, aux marques et aux consommateurs d’avoir un impact réel sur l’environnement.

Recycling von Kunststoffabfällen in realisierte Nachhaltigkeitsziele

“Angesichts des sich beschleunigenden Wandels im umweltfreundlichen Verbraucherverhalten stehen Marken zunehmend unter Druck, geeignete Maßnahmen zu ergreifen – doch ihre Bemühungen stoßen auf erhebliche Hindernisse.

Zwar werden jedes Jahr Millionen von Tonnen Plastik entsorgt, doch auf dem Weltmarkt herrscht ein erheblicher Mangel an hochwertigem recyceltem Kunststoff.”

  • Begrenztes Angebot Aufgrund fehlender Märkte und mangelnder Transparenz.
  • Beschränkte Infrastruktur Für die Sammlung und Reinigung.
  • Eingeschränkter Zugang Kleinerer Anbieter auf dem Markt.

"Es ist schwierig, geeignetes Recyclingmaterial zu finden. Nestlé ist bereit, mehr als 2 Mrd. US-Dollar zu investieren, um das zu ändern (...) und das Unternehmen wäre bereit, mehr als den marktüblichen Preis für Rezyklat zu zahlen.“ MARK SCHNEIDER, CEO von Nestlé

MARK SCHNEIDER, CEO von Nestlé

Empower bietet intelligente Lösungen für jedes Glied der Kunststoff-Wertschöpfungskette

QR code - Empower-1
  • Abfallsammler / Verbraucher

    Abfallsammler / Verbraucher

  • Sammelstelle

    Sammelstelle

  • Abfallaggregator

    Abfallaggregator

  • Recycling-Anlagen

    Recycling-Anlagen

  • Hersteller

    Hersteller

  • Produkte

    Produkte

QR code - Empower-1

Empower Plastic Credits

Organisationen suchen nach Wegen, ihre Umweltbilanz zu verbessern und ihre Selbstverpflichtungen zu erfüllen.

Empower Plastic Credits ermöglicht es ihnen, Aktivitäten zur Plastikbeseitigung auf der ganzen Welt zu finanzieren. Dies hilft nicht nur bei der Beseitigung der Umweltverschmutzung durch Plastik, sondern schafft auch ein Einkommen für benachteiligte Gruppen.

Durch die Blockchain-gestützte Rückverfolgung kann der gesammelte Kunststoff vollständig zertifiziert, standardisiert und auf dem globalen Markt verkauft werden.

Die Rückverfolgung umfasst auch einen fotografischen Beweis für jede Säuberungsaktion – so haben Käufer von Plastic Credits eine handfeste Möglichkeit, ihren Beitrag zum Umweltschutz zu belegen und der Welt mitzuteilen.

Mehr erfahren
Empower Plastic Credits
Empower Tracking

Empower Tracking

Tausende von kleinen Sammlern und Recyclern arbeiten weltweit eigenständig. Jedoch ist ihr Zugang zum globalen Markt für Recycling-Kunststoffe eingeschränkt.

Empower Tracking ist eine digitale Plattform für Recycler zur einfachen Verfolgung ihrer Kunststoffe – von der Reinigung bis zur Verarbeitung. Auf diese Weise können deren Kunststoffe den EU-Vorschriften und anderen Zertifizierungen genügen.

Durch den Einsatz der Blockchain-Technologie sind die Tracking-Daten unveränderlich, was einen Schutz vor Korruption bietet.

Dadurch steigt der Marktwert von Kunststoffabfällen und damit die Erlöse für die Sammler drastisch an. Dies wiederum bildet einen starken Anreiz, das Sammeln und Recycling fortzusetzen.

Mehr erfahren

Empower Marketplace

Der Großteil der Kunststoffabfälle wird von kleinen, ortsansässigen Betrieben in der ganzen Welt eingesammelt.

Aufgrund des begrenzten Zugangs zu ihrem lokalen Markt verbleibt ein Großteil des Plastikmülls, der schwieriger zu recyceln ist, in der Umwelt.

Zugleich sind große Hersteller und Verarbeiter kaum in der Lage, ihren Bedarf an Altkunststoff-Rohstoffen zu decken.

Empower Marketplace schließt diese Lücke. Es ermöglicht den örtlichen Sammelbetrieben, Auflagen mühelos zu erfüllen und direkten Zugang zum globalen Markt zu erlangen.

Großabnehmer profitieren von einer prognostizierbaren Verfügbarkeit dringend benötigter Rohstoffe – gestützt durch völlig transparente und überprüfbare Tracking-Daten.

Mehr erfahren
Empower Marketplace
Empower Product Passport

Empower Product Passport

Veränderte Verbrauchergewohnheiten haben eine Nachfrage nach Produkten geschaffen, die die durch die Umweltverschmutzung verursachten Probleme angehen.

Daher suchen Marken wie Hersteller nach Wegen, um einen realen Beitrag zu leisten und dies den Konsumenten zu vermitteln.

Der Empower Product Passport ermöglicht es den Markenanbietern, dem Verbraucher die genaue Herkunft aller recycelten Materialien in ihren Produkten zu nennen.

Mit einem einfachen Scan kann sich der Kunde die gesamte Lieferkette anschauen – inklusive Fotos. So können sie das Produkt beispielsweise von einer Strandsäuberungsaktion in Kamerun über den Recycling- und Herstellungsprozess bis hin zum Verkaufsregal verfolgen.

Mehr erfahren

Dow und Empower sind eine himmlische Kombination.

Haley Lowrey
Haley Lowrey | Global Sustainability Director bei Dow

Die Empower-Plattform ist intelligent, effizient und einfach zu bedienen.

Ali Sabo Yakasai
Ali Sabo Yakasai | CEO von Anthophila

Empower hat uns mit viel Respekt vor der hiesigen Lage in Laos strategisch begleitet. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Empower!

Åshild Aarøy
Åshild Aarøy | CEO von Phamai

Recycling ist unsere Art, sich bei unserem Planeten zu bedanken. Die Empower-Plattform hilft uns dabei, dies noch effizienter zu tun.

Victor Shittu
Victor Shittu | CEO von Recyclex

"Die Plattform ist intuitiv und einfach zu bedienen und die Schulung unserer Mitarbeiter lief sehr gut.

Camilla Skare
Camilla Skare | CEO von Indias Barn

Durch Empower haben wir die Möglichkeit, am Finanzierungsprogramm Plastic Credits teilzunehmen und unser Inventar zu digitalisieren. Empower ist fantastisch!

Seun Bode
Seun Bode |  CEO bei Trashusers

November 2021 in Zahlen

23

Länder, in denen Empower's Technologie zum Einsatz kommt November 2021

9819

Beschäftigte der Abfallwirtschaft in benachteiligten Bevölkerungsgruppen November 2021

21

Mio. kg Plastikmüll aus der Natur entfernt November 2021

Erzielen Sie greifbare Geschäftserfolge mit konkreten ökologischen Verbesserungen

CASE STUDY

"So konnte DOW mithilfe von Empower eine planbare Versorgung mit recycelbaren Kunststoffen sicherstellen "

Als Dow in Lagos eine Initiative zur Wiederverwendung von Kunststoffabfällen in neue Materialien startete, stieß man auf ein großes Problem.

Lokale Sammler gaben Zusagen, kamen aber im letzten Moment nicht. So waren die Anlagen zwar betriebsbereit, aber ohne Rohmaterial.

Durch die Partnerschaft mit Empower erhält Dow nun Zugang zu den benötigten Kunststoff-Rohstoffen mit einer weitaus zuverlässigeren und berechenbaren Lieferkette, die für die Effizienz des Unternehmens entscheidend ist.

DOW CHEMICALS

DOW CHEMICALS

"Dow und Empower sind eine himmlische Kombination.“

HALEY LOWREY | Global Sustainability Director bei Dow
CASE STUDY

So konnte Vestre mit Empower seine Nachhaltigkeitsverpflichtung durch Materialverfolgung erfüllen

Als innovativer Stadtmöbel-Hersteller bekennt sich Vestre zu strengen Nachhaltigkeitszielen für seine Produkte.

Ihr Ziel war es, einen vollständig transparenten und überprüfbaren Material-Fußabdruck für ihre innovativen Stadtmöbel zu erstellen. Jedoch erwies sich die Verfolgung aller Materialströme als schwierig und hochkomplex.

Dank der Empower-Plattform gelang es Vestre, vollständige, nicht veränderbare Rückverfolgungsdaten zu sammeln und die Wertstoffe von den verschiedenen Abfallquellen bis hin zum fertigen Produkt zu verfolgen.

VESTRE

VESTRE

"„Wir freuen uns, mit einem digitalen Innovationspartner wie Empower zusammenzuarbeiten und unseren Partnern und Kunden echte Vorteile zu bieten.“

ØYVIND BJØRNSTAD | Leiter Strategie & Nachhaltigkeit, Vestre
CASE STUDY

So half Empower, einen neuen Markt zu schaffen und Anreize für das Sammeln von über 600 Tonnen Plastikmüll zu schaffen

Jeden Tag werden in Nigeria tonnenweise Wasserbeutel weggeworfen. In der Stadt Kano verstopfte dieser Abfallstrom die Abwasserkanäle und verschmutzte das Land und die Wasserwege in der Region.

Aufgrund des geringen Wertes gab es keinen Anreiz für die Reinigungskräfte, diese Kunststoffabfälle zu sammeln und zu recyceln.

Durch die Nutzung der Empower-Plattform konnte Anthophila einen neuen globalen Markt für den Kunststoff erschließen. Dies schuf den dringend benötigten wirtschaftlichen Anreiz – mehr als 600 Tonnen dieses Abfalls wurden gesammelt, während bislang über 4000 Menschen ein Einkommen erzielten.

ANTHOPHILA

ANTHOPHILA

"Wir waren in der Lage, Anreize zu schaffen, neue Recyclingmaterialien zu sammeln und sie an neue Abnehmer zu vertreiben. Dies schafft zusätzliche regionale Beschäftigung und geht ein großes Umweltproblem in der Region an.“

ALI SABO YAKASAI | CEO, Anthophila Alliance LTD
CASE STUDY

So half Empower einer NGO, die Infrastruktur zur Entsorgung von Plastikmüll aufzubauen, Arbeitsplätze zu schaffen und die damit verbundenen Effekte zu verfolgen

Indias Barn, eine NGO in Indien, startete eine Initiative, um dem lokalen Problem der Plastikverschmutzung zu begegnen.

Dies erforderte die richtige Infrastruktur sowie wirtschaftliche Anreize, um die Menschen in die Lage zu versetzen, sich nicht nur um die unmittelbaren Probleme zu kümmern, sondern eine dauerhafte Lösung zu finden.

Empower half bei der Einrichtung von hochmodernen Sammelstellen in etlichen Dörfern in Indien. Durch die Nutzung der intuitiven Empower-Plattform konnten die lokalen Teams eine Finanzierung in Form von Plastikgutschriften erhalten. Das gesammelte Plastik wurde zertifiziert und sie bekamen Zugang zum globalen Markt, um ihren Gewinn aus der Abfallsammlung zu steigern. Das bedeutet bessere Löhne und mehr Arbeitsplätze für die unterprivilegierte Landbevölkerung außerhalb Mumbais – sowie eine sauberere, weniger verschmutzte Umwelt.

INDIAS BARN

INDIAS BARN

"Die Plattform ist intuitiv und einfach zu bedienen und die Schulung unserer Mitarbeiter verlief erfolgreich und problemlos. Wir rechnen damit, dieses Angebot in den kommenden Jahren auf viele weitere Dörfer ausweiten zu können.“

CAMILLA SKARE | CEO, Indias Barn
59be5de2-mask-group-16
ca79053e-epw-logo-lock-up-fa-fc-rgb-m7uumb_102j01q000000000000028
e4c55d70-mask-group-18
1bf9e206-xynteo
1d835965-mask-group-15
12f8e170-mask-group-14
1b9418ad-mask-group-13
67a3be88-mask-group-12
2
3
Group 408

Unsere internationalen Kooperationen

694fb79d-pasted-image-0-34
8c25fcc1-mask-group-19
ba8e6b27-pasted-image-0-33
08cc969e-pasted-image-0-35

"Sie haben hart an der Entwicklung einer innovativen Idee für globale Lösungen für Kunststoffabfälle und die Kreislaufwirtschaft gearbeitet. Und beim Europäischen Wettbewerb für soziale Innovationen als Gewinner des Impact-Preises ausgezeichnet zu werden, weil wir in diesem Jahr die meisten Fortschritte gemacht haben, ist eine Bestätigung für Ihre Arbeit.“

ERNA SOLBERG, Premierministerin von Norwegen

Empower in den Medien

video-poster-with-btn
8c3b2c21-bbc

Ein Pfandsystem für Kunststoffabfälle

Das norwegische Start-up Empower nutzt die Blockchain-Technologie, um gemeinschaftliches Handeln zu belohnen.

7a94c552-page-1
FORBES
FORBES

Das Blockchain-Start-up plant, die Welt von Plastikmüll zu befreien

„Ein Großteil des Plastiks, das in Flüssen, Ozeanen und Mülldeponien landet, ist recycelbar. Aber dazu bedarf es einer gewissen Bereitschaft seitens der Konsumenten weltweit (…)

Hier kommt das norwegische Start-up Empower ins Spiel. Durch den Einsatz ihres Blockchain-basierten Systems will das Unternehmen die Verbraucher – vor allem in Schwellenländern – überzeugen, Maßnahmen zur Reduzierung des Plastikmülls zu ergreifen.“

Vollständigen Artikel auf Forbes lesen >
THE EXPLORER

Blockchain-Technologie und Ozean-Plastik-Zertifikaten für mehr Sauberkeit im Meer

Mithilfe von Blockchain-Technologie, Ozean-Plastik-Zertifikaten und Spezialschiffen hat ein norwegisches Gemeinschaftsprojekt möglicherweise den Schlüssel in der Hand, um Plastikmüll in den Weltmeeren schnell und kostengünstig zu beseitigen.

Vollständigen Artikel auf The Explorer lesen >
THE EXPLORER
THE INDEPENDENT
THE INDEPENDENT

Mit Blockchain die Weltmeere reinigen

„Empower ist die Blockchain-Antwort zum norwegischen Recyclingsystem, bei dem Menschen dafür bezahlt werden, Plastikflaschen in Geschäften zurückzugeben. Der Sammler erhält einen kleinen Betrag zwischen 15 und 30 Cent, abhängig von der Größe der zurückgegebenen Plastikflasche. Der Erfolg des Systems ist enorm: 97 % der Plastikflaschen werden zurückgegeben.

Myrer will Norwegens heimisches Plastikrecyclingsystem in die Welt tragen und jeden belohnen, der Plastikmüll bei zertifizierten Wertstoffhöfen abgibt.“

Vollständigen Artikel auf The Independent lesen >

Über uns

Wie viele gute Ideen entstand auch die Geschäftsidee für Empower nach einer zufälligen Begegnung auf einer Party.

Drei Jahre später und Empower ist zu einer weltweit anerkannten Plattform geworden, mit deren Hilfe über 45.000 Tonnen Kunststoffabfälle aus der Umwelt entnommen und vermarktet werden konnten.

Geleitet von einem Team, das sich dem Ziel verschrieben hat, die Kluft zwischen Wirtschaft und Umwelt zu überbrücken, hat Empower die Vision, eine Kreislaufwirtschaft aufzubauen, indem recycelter Kunststoff einen handfesten ökonomischen Nutzen erhält.

Über uns
Erfahren Sie mehr über die Entstehungsgeschichte von Empower und unser Team
Mehr über uns

Mitglieder des Kernteams